Zahnarztpraxis
Dr. G. Düchting
Heiligenhaus

Hauptstr. 136
D-42579 Heiligenhaus
Tel.: 02056 - 5285

Prophylaxe

Zur Sicherung der erreichten und durchgeführten Behandlungsmaßnahmen führen wir den Patienten am Ende der Behandlung zur Prophylaxe hin. Zur Prophylaxe gehören sowohl die Anleitung zur richtigen Zahnhygiene als auch die professionelle Zahnreinigung in der Praxis.

Unser Ziel ist es, schon Kleinkinder in die Prophylaxe einzubeziehen. Frühzeitig notwendige Informationen werden in der Schwangerenberatung vermittelt. Wir begleiten die Kinder bis zum Erwachsenenalter und versuchen, sie in die Erwachsenenprophylaxe zu integrieren.
Ein wichtiger Bestandteil der Kinder- und Jugendlichen- Prophylaxe ist die Verhinderung von Karies durch Fissurenversiegelung. Die der Zahnreinigung unzugänglichen Furchen und Fissuren der Kauflächen werden mit einem Pulverstrahlgerät gesäubert, angeätzt und mit Kunststoff versiegelt, anschließend werden die Zahnoberflächen poliert, da sich auf einer glatten Oberfläche Bakterien nicht mehr so leicht festsetzen können. ein weiterer Schwerpunkt ist das Sauberhalten der Zähne.
Im Vordergrund stehen einerseits Motivation und Zahnputzübungen, andererseits das Sichtbarmachen von Zahnbelägen und Fluoridierungen. Hilfreich kommen Ernährungsprotokolle hinzu sowie Karies- und Speicheltest, um bestehende Risiken sichtbar zu machen. Alters- und ausbildungsbedingt gestaltet sich die Übergangsphase der Kinder- und Jugendlichenprophylaxe zur Erwachsenenprophylaxe oft schwierig. Nicht selten jedoch gelingt der Übergang, dann stehen die Chancen für ein karies- und füllungsfreies Leben gut.

Für die Erwachsenenprophylaxe werden die selben Maßnahmen wie bei der Kinder- und Jugendlichenprophylaxe angewandt, wobei der Schwerpunkt bei der professionellen Zahnreinigung liegt. Das gemeinsame Erarbeiten von Zahnerhaltungsstrategien zeigt langfristig deutlichen Erfolg.

In der Prophylaxe bei Schwangeren nehmen neben der regelmäßigen professionellen Zahnreinigung die Information und Beratung hinsichtlich der Veränderung der Mundflora durch die hormonelle Umstellung breiteren Raum ein. Hinzu kommen Hinweise und Verhaltensvorschläge um die Infektionen des neugeborenen Kindes mit kariogenen Keimen zu vermeiden oder zu verzögern.

Behandlungszimmer 3

Die Prophylaxebehandlungen führen wir in Behandlungszimmer 3 durch.

© Design/Umsetzung: quellfrau 2008-2012, Texte: Klaus Fehling, Uli Winters 2008-2012, Headerfoto: Nelson Schoen / PIXELIO